Abschnittsübung bei der Gogg- Mühle

Feuerwehren des Abschnittes 7 übten für den Ernstfall
Bericht von OLMdV Andreas Maier FF Stainz, Presse- Beauftragter Abschnitt 7 

 

Am Freitag den 23. April wurde eine Abschnittsübung in Herbersdorf bei der „Gogg-Mühle“ ausgetragen. So übten 96 Mann mit 14 Fahrzeugen des Feuerwehrabschnittes Oberes Stainztal den Ernstfall.

 

Übungsannahme war ein Brand hervorgerufen durch eine Staubexplosion in der Gogg-Mühle, wodurch 4 Arbeiter verletzt wurden.



Nach Lageerkundung durch den Einsatzleiter BM Markus Gusel von der Freiwilligen Feuerwehr Stallhof wurde Abschnittsalarm ausgelöst. Die gestellten Aufgaben wurden von den Feuerwehrkameraden und –innen aus Ettendorf, Stainz, Rossegg, Pirkhof, St. Stefan ob Stainz, Wald bei Stainz und Gundersdorf mit Bravour gelöst.




 
 

 

Mit 4 Tragkraftspritzen wurde das Löschwasser vom nahe liegenden Langwiesbach und eine Löschwasserspeichers zum Brandherd gepumpt. Neben der Errichtung einer Einsatzstelle zur Lageführung wurde auch ein Atemschutzsammelplatz für die Koordinierung der Atemschutztrupps hergestellt. Auch die Drehleiter der Feuerwehr Stainz kam bei der Übung zum Einsatz. Ebenso nahm das Rote und Grüne Kreuz mit mehreren Fahrzeugen und insgesamt 7 Mann an der Übung teil, welche die Erstversorgung der verletzten Personen durchführten.




 


Als Übungsbeobachter konnten Abschnittsbrandinspektor Stephan Oswald, von der Polizei Stainz BI Majcan, Herbert Rumpf Bgm. der Gemeinde Stallhof und Gernot Becwar Bgm. der Gemeinde Rassach begrüßt werden.

 

Ein Dankeschön gebührt den Inhaber Herrn Grinschgl zur Bereitstellung des Übungsobjektes.

Im Anschluss an die Übung lud Bgm. Herbert Rumpf alle zu Speis und Trank in die Festhalle Stallhof ein.

 


Fotos: Horst Kneißl
Bericht: OLMdV Andreas Maier / Presse-Beauftragter Abschnitt 7

Unwetterwarnung

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Facebook

Besucher seit 2009:

Counter