59. Jahreshauptversammlung der FF Ettendorf

 

 Die 59. Jahreshauptversammlung der FF Ettendorf bei Stainz fand am Samstag dem 19.03.2011 in den Seminarräumlichkeiten des Rüsthauses statt. HBI Wolfgang Kumpusch konnte neben der fast vollständig erschienenen Mannschaft auch Ehrengäste EBM Anton Hiebler, Unterstützendes Mitglied Sabathy Friedrich, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Helmut Lanz, Abschnittsbrandinspektor ABI Stephan Oswald, Hofrat Dr. Kurt Kalcher von der Fachabteilung 7B, sowie den Gemeindevorstand der Gemeinde Georgsberg mit Bgm. Anton Ruhri, Vz.Bgm. Karl Bohnstingl und Gde.Kassier Monika Waterl begrüßen.

 

Nach Eröffnung der Sitzung durch HBI Kumpusch und Feststellung der Beschlussfähigkeit wurde eine Gedenkminute für EHLM Franz Harb, der im Vorjahr verstorben ist eingelegt.

Das umfangreiche Sitzungsprotokoll der letzten Wehrversammlung wurde von LM d.V. Andreas Peinhopf verlesen.

Über die Aktiviten der Feuerwehrjugend wurde vom Ortsjugendbeauftragten berichtet. Die Höhepunkte im Jahr 2010 waren das Bezirksjugendzeltlager in Mettersdorf, der Besuch der Stadtfeuerwehr Weiz, sowie der Wissenstest der Feuerwehrjugend in Hörmsdorf, bei dem Florian Kumpuch das Abzeichen in Bronze und Andreas Krainer das Abzeichen in Gold erlangte. Des weiteren wurden 6 feuerwehrfachliche Schulungen, 7 Schulungen für den Wissenstest sowie 4 allgemeine Übungen, mit insgesamt 450 Stunden abgehalten.

Atemschutzbeauftragter OLM.d.F. Martin Stiegler verwies in seinem Bericht auf  3 Allgemeine Atemschutzübungen Übungen, 13 Übungen für das Leistungsabzeichen und einem Einsatz mit schwerem Atemschutz. Alle 4 Mann, welche sich dem AKL- Test stellten, bestanden diesen, ebenso die 3 Kameraden welche die ASLP in Silber absolvierten. 

Gerätewart und Bekleidungsbeauftragter  LM d.F. Karl Papst berichtete über die wöchentlich durchgeführten Kontrollen der Fahrzeuge , die monatlichen Funktionsprüfungen der Geräte, sowie die Grundreinigungen der Fahrzeuge und der Einsatzbekleidung nach Einsätzen und Übungen.

Damit die Einsatzbereitschaft  jederzeit gewährleistet ist wurden vom Gerätewart insgesamt 340 Stunden aufgebracht.

Kommandant HBI Wolfgang Kumpusch nannte die Branddienstleistungsprüfung mit zwei Löschgruppen den Höhepunkt im Berichtsjahr 2010 . Insgesamt gab es im Jahr 2010  32 Einsätze mit 176 Mann und 361 Stunden davon 3 Brandeinsätze 28 technische Einsätze sowie 1 Brandsicherheitswache bei Filmdreharbeiten beim Sägewerk Maderthoner. Insgesamt wurden  207 Tätigkeiten mit 927 Mann und 3378 Stunden geleistet.

Das Maibaumaufstellen gemeinsam mit der FF Rossegg, die Feuerwehrmesse bei der Georgskapelle, ein Abschnittswandertag, die Heldenehrung des ÖKB, der Besuch der Bezirksfeuerwehrtage und Landesleistungsbewerb, Bewertertätigkeiten, 4  A-Sitzungen, 2 Wehrversammlungen, Eisstockturniere und Feuerwehrausflüge der Feuerwehrsenioren zählten ebenfalls zu den Aktivitäten der FF-Ettendorf.  Die FF  Ettendorf besteht derzeit aus 34 Mitgliedern, 31 Aktiven, 2 Jugendlichen  sowie einem Ehrendienstgradträger.

Im Berichtsjahr wurden auch  33 Übungen, davon 11 mit schwerem Atemschutz abgehalten. Auch die Teilabschnittsübung wurde von der FF  Ettendorf ausgerichtet, der Dank gilt hier  auch der Fam. Peinhopf die ein Objekt für die Übung zur Verfügung gestellt hat. An Abschnittsübungen wurden zudem auch in Stallhof, in Gundersdorf und in Rossegg teilgenommen.

Auch 4 Kurse an der Feuerwehrschule in Lebring, der Funkgrundkurs in Deutschlandsberg und die Verkehrsreglerschulung in Stainz wurden von Kameraden der FF Ettendorf besucht.

Der Kommandant gratulierte LM Peinhopf Andreas, FM Spieler Bernd und FM Waterl Stefan zur bestandenen Atemschutzleistungsprüfung in Silber sowie LM Papst Karl, LM Maier Thomas und OFM Zenz Christian zum Abzeichen in Bronze bei der Sanitätsleistungsprüfung in Stainz.

Neu angekauft wurden im Jahr 2010 ein Jugendanhänger und eine Wärmebildkamera gemeinsam mit dem Abschnitt die in St. Stefan stationiert ist.  

Die finanziellen Mittel der Wehr wurden wiederum durch das Sommerfest im Juli, mit der Kalenderaktion und dem Dorfschnapsen aufgebessert.

In der Vorschau für das Jahr 2011 verweist der Kommandant auf den Bewerb um das FLA in Gold der von zwei Mann besucht wird, die Feuerwehrmesse am 16.05.2010 bei der Georgskapelle, das   Sommerfest am 30. Juli 2011 aber auch auf die Monatsübungen, welche jeden ersten Mittwoch des Monats um 19 Uhr stattfinden werden. Weites steht Im Jahr 2012 die 60-Jahrfeier und im Jahr 2013 der Landesfeuerwehrtag und Leistungsbewerb in Stainz bevor.

HBI Kumpusch dankte seinen Kameraden für die großartige Unterstützung, ebenso auch großer Dank an die Gemeinde mit Bgm. Anton Ruhri und dem Vorstand. Die Zusammenarbeit mit dem Bezirkskommando und ABI Stephan Oswald wird ebenso hervorgehoben und nicht zuletzt auch ein Danke an die gute Seele der Wehr  Ehrenmitglied Fritz Sabathy, der  immer ein wachsames Auge für das Rüsthaus hat.

Der Kassier  LM d.V. Schauer Helmut legte den  Kassenbericht dar und hier zeigt es sich, dass die Verantwortlichen wiederum gute und gewissenhafte Arbeit in finanzieller Hinsicht geleistet haben. Dies sahen auch die Kassaprüfer so und stellten somit den Antrag auf Entlastung, welche dann auch einstimmig angenommen wurde. Danach wurden, in bewährter demokratischer Weise, die beiden neuen Kassaprüfer gewählt.

Einen Höhepunkt der Sitzung bildete der Punkt Beförderungen, Auszeichnung und Angelobung. Es wurden Bernd Spieler und Stefan Waterl zum Oberfeuerwehrmann, Thomas Maier zum OLM d.F. , Martin Stiegler zum HLM d.F. sowie Johann Spieler zum OBM befördert. Angelobt wurde JFM Lukas Schöller der nun in den Aktivstand als Feuerwehrmann wechselt. Die  Auszeichnung zur 25 Jährigen Mitgliedschaft  wurde an  HBI Wolfgang Kumpusch und LM Gerhard Sabathy sowie die Auszeichnung zur 50 Jährigen Mitgliedschaft an EBM Anton Hiebler von Hofrat Dr. Kurt Kalcher verliehen.

ABI Stephan Oswald bedankte sich für das aktive Mitarbeiten der Wehr im Abschnitt und die Teilnahme an den verschiedenen Leistungsprüfungen, insbesondre auch bei HLM Stiegler Martin für seine Tätigkeit als Abschnittsatemschutzbeauftragter. Im Bericht hob er den Ankauf der Wärmebildkamera, den neuen Lehrgang „Führen 1“ sowie den Landesfeuerwehrtag 2013 hervor.

OBR Helmut Lanz berichtete über die Aktivitäten im Bezirk und gratulierte alle Beförderten und Ausgezeichneten.

Bgm. Anton Ruhri bedankte sich bei Hofrat Dr. Kurt Kalcher, welcher immer ein offenes Ohr hat wenn es um Anschaffungen für die Feuerwehr geht. Er hofft, dass die Zusammenarbeit mit der Gemeinde im Jahr 2011 so gut weitergeht wie in den vergangenen Jahren und wünschte allen Kameraden, dass sie nach etwaigen Einsätzen wieder gesund nach Hause zu ihren Familien heimkehren mögen.

Hofrat Dr. Kurt Kalcher berichtete über die Einsparungen beim Land, über die man in den letzten Wochen vermehrt hört, führte aber an, dass die Mittel für den Feuerwehr und Katastrophendienst nicht betroffen sind. Dennoch wird zukünftig bei Neuanschaffungen die Zweckmäßigkeit genau überprüft.

 HBI Wolfgang Kumpusch bedankte sich bei den Ehrengästen für die durchwegs anerkennenden Worte und lud abschließend alle Anwesenden zu einem Imbiss. Mit einem 3 - fachen „Gut Heil“ wurde die 59. Jahreshauptversammlung offiziell beendet.

 

Unwetterwarnung

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Facebook

Besucher seit 2009:

Counter