Gemeinsame Jugendübung der FF Rossegg und FF Ettendorf

Bericht und Fotos FF Rossegg

Am Wochenende des 16. und 17. Oktober wurde die Feuerwehrjugend der Wehren Rossegg und Ettendorf ein letztes Mal in diesem Jahr gefordert.
Die beiden Wehren rückten zur Abschlussübung aus, welche beim Rüsthaus in Ettendorf veranstaltet wurde. Es mussten insgesamt sechs Einsatzszenarien abgearbeitet werden,   wobei sich ein Alarm als Fehlalarm darstellte.

Am Freitag, dem 16. Oktobers um ca. 19:00 Uhr traf die Jugend der FF Rossegg beim Rüsthaus Ettendorf ein.
Nach der Meldung an den Kommandanten der zuständigen Ortsfeuerwehr, HBI Wolfgang Kumpusch, wurde das Abendessen, welches vom Landhof Steinbäck gesponsert wurde, eingenommen.
Während des Abendessens wurden die Wehren zum ersten Szenario, welches sich als Fahrzeugbergung mittels Greifzug darstellte, alarmiert.
Ziel dieser Übung war die richtige Absicherung der Einsatzstelle und der richtige Umgang mit dem Greifzug.
Die beiden nächsten Szenarien waren eine Suchaktion im Wald und ein Stromunfall, wobei der Schwerpunkt wieder bei der Absicherung der Unfallstelle lag.

Der erste Höhepunkt für die Jugend war gegen 04:00 Uhr in der Früh, als sie zu einem „schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ alarmiert wurde.
Nachdem die Unfallstelle abgesichert wurde, durften die Jungflorianis das Fahrzeug mittels hydraulischem Rettungsgerät (Spreizer, Schere und Stempel) aus dem RLFA Rossegg nach Anleitung der Kameraden der FF-Rossegg zerschneiden.

Nach dieser Übung war den Jungflorianis noch eine kurze Schlafpause gegönnt, bevor das Frühstück, bei dem die Bäckerei Freydl Semmeln und die Familie Kumpusch Eier sponserten, eingenommen wurde.

Zur letzten Übung wurden dann die Kommandanten der beiden Wehren, HBI Gerd Grinschgl und HBI Wolfgang Kumpusch, mit ihren Stellvertretern und den Eltern der Feuerwehrjugend eingeladen.
Bei dieser Übung hieß es, einen Holzstapelbrand mittels B-Rohr zu löschen.

Nach dieser Übung wurde noch die Übungsnachbesprechung abgehalten.

 

Zum Schluss möchten wir uns bei den beiden Ortsjugendbeauftragten, FM Daniel Ninaus und FM Dominik Kumpusch sowie ihren Helfern, für die gute Zusammenarbeit und beim Landhof Steinbäck, der Bäckerei Freydl und der Familie Kumpusch für das großzügige Sponsoring bedanken.

 

Unwetterwarnung

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Facebook

Besucher seit 2009:

Counter