"Die 5 Steirer" spielten zum Tanz

Sommerfest-Einsatz für die FF Ettendorf

Bericht und Fotos: Gerhard Langmann

Es rumorte zwar, zu einem Regen konnte sich das Wetter am vergangenen Samstag zum Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Ettendorf auf dem Gelände vor dem Rüsthaus aber nicht entschließen. „Wir hatten mehr als genug Wasser“, dachte HBI Markus Schauer an viele Feste in der Vergangenheit zurück, die sehr wohl verregnet waren. Die Erkenntnis aus mehreren Regenfesten: ein geräumiges Festzelt, das jedem Guss standhält.

In Ettendorf zum Feuerwehrfest zu gehen, gehört zum guten Ton. Das sahen viele Dorfbewohner ebenso wie die Abordnungen der Nachbarwehren. Unter den Besuchern zu sehen waren auch Bürgermeister Walter Eichmann, Vizebürgermeister Karl Bohnstingl, die Altbürgermeister Fritz Hubmann, Anton Ruhri und ABI Anton Schmidt.

Als alte Bekannte konnte man die Musikgruppe „Die 5 Steirer“ bezeichnen. Schon des Öfteren waren Paul Teschinegg, Kristijan Brus, Willi Jöbstl, Karl Rappold und Wolfgang Schlosser zu Gast in Ettendorf, um mit ihrer erfrischenden Mixtur aus alpenländischer Musik, Evergreens und Schlagermelodien für eine gute Unterhaltung zu sorgen. Kein Problem mit der Unterhaltung hatte die Hüpfburg, die von den Kindern von Anbeginn an frequentiert wurde. Dasselbe galt für die Schminkstation mit Bettina Peinhopf, die sich nicht über Arbeitslosigkeit zu beklagen brauchte.

Sehr zufrieden resümierte auch HBI Markus Schauer. „Alle zogen am gleichen Strang“, zeigte er sich vom Engagement der Mitarbeiter angetan. In dieses Urteil bezog er auch die Damen der Dorfgemeinschaft ein, die das Sommerfest mit Kuchen und Mehlspeisen belieferten. Die nächste Herausforderung: der Kabarett-Abend in der Festhalle Stallhof am 16. November (Einlass 17 Uhr) mit Harry Prünster.

Einsatzübersicht Landesleitzentrale

Werde Mitglied bei der Feuerwehrjugend

Wetterwarnung

ZAMG-Wetterwarnungen

Facebook

Besucher seit 2009

Counter